Andre Mäkelburg „Energiemanager Wiesenhof“



26.03.2020

Firma Wiesenhof: Energieeinsparung und Klimaneutralität

Die PWH-Gruppe investiert weiter in die Nachhaltigkeit seines Standortes in Rietberg

Projektbeschreibung

Bei der Wiesenhof GmbH & Co. KG in Rietberg wird die Produktionsstätte bis Ende des Jahres komplett von energiesparenden LED-Lampen beleuchtet werden, bereits im Juni werden über 60 Prozent umgerüstet sein. Bei dem umfangreichen Austausch werden sowohl die Beleuchtung der Produktion als auch die Lampen der Verwaltung mit der effizienten Technik ausgestattet. Dadurch ergeben sich Energieeinsparungen von rund 30 Prozent gegenüber der herkömmlichen Beleuchtung.

Ein weiterer Ansatz für Energieeinsparungsmöglichkeiten in unseren Betrieb liegt im Bereich Verpackungsmaterialien. Durch die Reduzierung der Folienstärken bei Aufschnitt Packungen soll ein erheblicher Teil an Folienrohstoffen, Lagerfläche, Energie und CO2 gespart werden. Durch die Verringerung der Folienstärke erzielen wir eine Gewichtsreduzierung der Folien von ca. 26.000 kg/a.

Die benötigten energetischen Ressourcen der eingesetzten Kunststoffe liegenbei ca. 80.000 MJ pro 1000 kg hergestelltem Kunststoff.  Dies entspricht ca. 22.222 kWh / 1000 kg

Gemessen auf die errechnete Mengenreduzierung ergibt sich hieraus eine Energieersparnis die dem Jahres-Energieverbrauch von ca. 120   4-Personen Haushalten.

Außerdem wirtschaftet die PHW-Gruppe ab dem 1. Januar 2020 an ihren deutschen Wiesenhof-Produktionsstandorten für Hähnchen-, Puten- und Wurstprodukte zu 100 Prozent klimaneutral.

Dies umfasst die Betriebe in Lohne, Wildeshausen, Rietberg, Bogen und Königs Wusterhausen sowie Möckern. Durch regionale und internationale CO2-Kompensationsprojekte im Rahmen von „ZNU goes Zero“ verpflichtet sich die PHW-Gruppe Treibhausgas Emissionen nachweislich zu vermeiden, zu senken und die unvermeidlichen Emissionen zu kompensieren. Um die Kompensation der kontinuierlich nach Greenhouse Gas Protocol (GHG Protocol) berechneten, jährlichen rund 80.000 Tonnen CO2 auf Standortebene vollständig zu erreichen, unterstützt Wiesenhof mehrere Projekte über ClimatePartner, einem der führenden Anbieter von Klimaschutzlösungen: z.B. ein regionales Aufforstungsprojekt des niedersächsischen Forstbetriebes Ahlhorn.

Im Zuge des Projektes wird für jeden der rund 7.000 PHW-Mitarbeiter ein Baum gepflanzt. „Wir planen Mitmachtage für unsere Mitarbeiter, um sie so für das Thema Klimaschutz praxisnah zu sensibilisieren.“

 

Übersichtskarte

Ansprechperson

Betriebsleiter: Hr. Wallmeyer

Energiemanager: Hr. Mäkelburg

 

Projektstatus

Projektstatus: Realisiert