„Das gedämmte Haus mit Verbrennungen und Atembeschwerden“ Vortrag am 15.1.20

Vortrag über die Mythen und Fakten zur Wärmedämmung von Gebäuden

Aus Headlines und Fernsehnachrichten weiß jeder, dass Wärmedämmung brennt, gedämmte Häuser leichter schimmeln und veralgen und zudem das Dämmen von Häusern einen riesen Sondermüllberg produziert und unterm Strich auch noch unwirtschaftlich ist. Was ist dran an den Aussagen, die im Internet und in den Köpfen herumschwirren?

Dipl.-Ing. (FH) Helge Pfingst, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW mit Sitz in Rietberg, untersucht in seinem Vortrag die häufigsten Mythen über Wärmedämmung und stellt klar, was Fakten sind und was nicht. Außerdem geht er darauf ein, was man beim Dämmen von Gebäuden beachten muss und welche Dämmmaterialien wofür geeignet sind.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der VHS Reckenberg-Ems statt. Anmeldung erforderlich unter 05242 9030 115 oder helena.reimers@vhs-re.de.

Der Vortrag ist am 15.01.2020 um 19 Uhr im Sonnenhaus, Klimapark Rietberg.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0