Eine gute Dachdämmung dank Steinwolle

Unser Haus ist Anfang der 70 er Jahre gebaut worden. Im Laufe der letzten 50 Jahre sind die Ziegel und Dachüberstände unansehlich geworden und eine wirkungsvolle Dämmung war das Allernötigste.


So entschlossen wir uns für eine Dachsanierung. Ganz wichtig war es für uns, bei dieser Gelegenheit das Dach ordentlich zu dämmen.
Wir informierten uns lange und ausgiebig über Dämm – Material und ließen uns von Fachleuten beraten.


Letztendlich entschlossen wir uns für Steinwolle. Eine Dämmung aus Steinwolle ist nicht nur eine nachhaltige Lösung von langer Lebensdauer. Sie bietet gleichzeitig einen hervorragenden Schall-und
Brandschutz und leistet einen wertvollen Beitrag zur Wohngesundheit und
Energieeffizienz. Steinwolle ist durch seine offenporige Struktur ideal zur Absorption und Regulierung von Schall geeignet.
Durch die Diffusionsoffenheit ist sie wasserabweisend und trägt zu einem guten Feuchteschutz bei.

Unsere bisherigen Erfahrungen nach Fertigstellung im Juli 2020 sind positiv. Im Dachgeschoss haben wir ein weitaus angenehmeres Klima. Auch an sehr warmen Tagen im Sommer. Die Hitze die vor der Sanierung dort herrschte ist nicht mehr. Der Schallschutz ist bestens. Der Straßenlärm hat sich wesentlich verringert. Jetzt warten wir den Winter ab. Ich glaube, dass wir auch spürbar weniger Heizenergie verbrauchen werden.


Es ist ein gutes Gefühl jetzt einen wirksamen, mineralischen Dämmstoff aus
natürlichen und ursprünglichen Rohmaterial auf dem Dach zu haben.

Danke an Franz Josef für diesen Gastbeitrag!

Share and Enjoy !

0Shares
0 0