Energieeffizient in die Zukunft

Bericht über einen Neubau im Herzen von Rietberg

Vor etwas über zwei Jahren haben wir uns entschlossen unseren Traum vom Eigenheim zu realisieren. Als zugezogene Rietberger hat uns die Stadt und Umgebung sehr gut gefallen und da lag es nahe, ein schönes Grundstück in Rietberg zu suchen. Die wunderschöne, stadtnahe Baulücke mit Südausrichtung hat uns besonders gefallen.

Nach dem Kauf des Grundstückes haben wir einen Bauträger gesucht. Früh haben wir entschieden einen besonderen Aspekt auf die Nachhaltigkeit zu setzen. Daher haben wir uns intensiv nach Häusern in Holzrahmenbauweise erkundigt. Die besonders effiziente Fertigung im Produktionswerk, die Nutzung von einheimischen Hölzern und auch die hohe Fertigungsqualität haben uns überzeugt. Der gesamte Aufbau der Außen- und Innenwände sowie der Decken und des Dachstuhls sind bei uns mit Holzbalken ausgeführt.

Bei der Gestaltung des Hauses waren uns viele Fensterelemente wichtig. Der Lichteinfall ergibt ein angenehmes Raumklima und wärmt an sonnigen Tagen die Räume natürlich auf. Besonders im Frühjahr und Herbst freuen wir uns über die ersten und letzten Sonnenstrahlen. Der Raum für die technische Gebäudeausstattung sollte zudem groß ausfallen. Schließlich musste dort die aktive Lüftungsanlage mit integrierter Wärmerückgewinnung, die Inneneinheit der Luft-Wasser-Wärmepumpe und auch Wechselrichter sowie Stromspeicher der Photovoltaik-Anlage Platz finden. Als technik-interessierter Bauherr hat mir die Anlagenkonfiguration viel Spaß gemacht. Wir wollten einen hohen Standard auswählen, um möglichst geringe monatliche Nebenkosten zu bezahlen und die Umwelt langfristig zu schonen. Eine Fußbodenheizung mit niedriger Vorlauftemperatur und die sehr dichte Gebäudehülle helfen auch an kalten Wintertagen beim Energiesparen.

Für die Außengestaltung haben wir den nachwachsenden Rohstoff Holz wieder aufgegriffen. Das Obergeschoss ist komplett mit Holz verkleidet und auch der passgenau angrenzende Carport wurde vollständig in Holz ausgeführt. Farblich ist beides aufeinander abgestimmt und integriert sich als Einheit zwischen den bestehenden Häusern.

Im nächsten Jahr erfolgt noch die Gartengestaltung und vielleicht begrüßen wir auch noch ein energieeffizientes Elektroauto. Eine dafür notwendige Wallbox wird in den nächsten Wochen dazu bereits vorbereitet.

Vielen Dank, Sebastian, für diesen ausführlichen Bericht!