Heizungsmodernisierung

In Anbetracht der aktuellen Klimadiskussion und der Ausblick für die weitere Entwicklung in den nächsten Jahren / Jahrzehnten, haben wir uns für die Umrüstung unserer veralteten Heizungsanlage entschieden. Diese haben wir in den letzten Wochen mit einem Pufferspeicher und den dazugehörigen Solarplatten erweitert, um dadurch den Ölverbrauch und dadurch auch den CO2-Ausstoß in unserem Haushalt deutlich zu reduzieren. Wir möchten so zum Einen die laufenden Kosten und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen reduzieren und zum Anderen einen Beitrag zur Bewältigung der Klimakrise leisten. 
Unser altes System stammt(e) aus dem Jahr 1972 und wurde 2001 grundlegend überholt. Das nun über 20 Jahre alte Heizsystem war weit weg vom aktuellen Stand der Technik, sodass trotz guter Isolierung im Haus, der Ölverbrauch vergleichsweise hoch war. Die ersten Ergebnisse der letzten Wochen zeigen bereits jetzt deutliche Einsparungen mit dem neuen System, im Vergleich zu unserem Alten. 
Aufgrund der Verbundenheit zur Region, haben wir unser Vorhaben zusammen mit einer Fachfirma aus Rietberg umgesetzt. Neben der anfänglichen Beratung hat diese dann auch die Installation der Heizungsanlage vorgenommen, welche im Oktober 2021 erfolgreich installiert wurde.

Vielen Dank an Petra für diesen Gastbeitrag!